* Teilungserklärung

Wohnungseigentum kann durch Teilungserklärung gegenüber dem Grundbuchamt begründet werden (§ 8 WEG).

Steht ein Grundstück im Alleineigentum einer Person, kann der Eigentümer sein Grundstück durch Erklärung gegenüber dem Grundbuchamt in Miteigentumsanteile in der Weise aufteilen, dass mit jedem Eigentumsanteil zugleich das Sondereigentum (siehe Sondereigentum) an einer bestimmten Wohnung (in einem auf dem Grundstück errichteten oder zu errichtenden Gebäude) verbunden ist (§ 8 Abs. 1 WEG), z.B. Eigentümer eines Miethauses wandelt Mietwohnungen in Eigentumswohnungen um. Dazu werden zunächst das Grundstück und das Gebäude in Miteigentumsanteile aufgeteilt und jeder Miteigentumsanteil wird mit einer bestimmten Wohnung verbunden. Jede Wohnung ist Sondereigentum gegenüber dem gemeinschaftlichen Eigentum am Grundstück und Gebäude.

Sondereigentum und Teileigentum werden durch Teilungserklärung begründet.